Home » Blog » 5 hilfreiche Tipps, um mit dem Rauchen aufzuhören

5 hilfreiche Tipps, um mit dem Rauchen aufzuhören

Rauchen ist eine leidige Angewohnheit. Immer mehr Menschen möchten mit diesem Laster brechen, aber dies scheint nicht so einfach zu sein. Immer wieder kommt man in Situationen, wo der Griff zur Zigarette sein muss. Vor allem, die Gewohnheit fehlt, wenn man den Glimmstängel nicht mehr will und diese gilt es erst einmal zu unterbrechen. Daher folgen hier nun einige Tipps, die dir dabei helfen können.

Tipp 1 – Ablenkung ist wichtig

Wer zu tun hat, kann nicht rauchen. Wer etwas tut, was Spaß macht und über Stunden ablenken kann, wird weniger Verlangen haben. Du musst dir also ein Hobby zulegen, welches dich beschäftigt. Ein Puzzle vielleicht? Ein gutes und vor allem spannendes Buch, welches du nicht mehr aus der Hand legen willst? Ein langer Spaziergang, weil du beim Laufen nicht rauchst? Tue das, was dir gefällt und deine Gedanken weglenkt.

Tipp 2- Die Gewohnheiten erkennen und neue Gewohnheiten erlernen

Es gibt Raucher, für die es zur Gewohnheit geworden ist, zu bestimmten Zeiten zu rauchen. So vielleicht vor oder nach dem Frühstück, in der Arbeitspause, nachdem das Kind im Kindergarten gebracht worden ist, nach dem Einkaufen, nach einem Spaziergang, bei Gesprächen mit dem Telefon, nach dem Mittagessen und vieles mehr. Es ist wichtig, dass du deine Gewohnheiten erkennst. Wann genau rauchst du immer? Wie kannst du dies umgehen? Kannst du vielleicht nach dem Essen ein wenig Sport machen, statt zur Zigarette zu greifen? Kannst du beim Telefonieren vielleicht die Hände anders beschäftigen, als zu rauchen? Finde für dich passende Lösungen. Natürlich ist es am Anfang noch schwer, aber es wird mit der Zeit immer leichter.

Tipp 3- Hole dir Motivation

Es gibt viele Apps, für Menschen, die mit dem Rauchen aufhören möchte. Suche dir eine aus. Denn diese zeigt dir an, wie lange du nicht mehr rauchst. Sie zeigt an, wie viel Geld du gespart hast. Eine gute App zeigt auch auf, wie das Nichtrauchen zu welcher Zeit auch immer, sich positiv auf deine Gesundheit auswirkt. Außerdem kann die App auch viele nützliche Tipps aufzeigen.

Tipp 4 – Kaue Kaugummi oder lutsche Bonbons

Es gibt einige Leute, die wollen zwar das Rauchen lassen, haben aber Angst, viel zuzunehmen. Denn das ehemalige Raucher erst einmal Ersatz im Essen suchen, ist schon bekannt. Daher solltest du dich für zuckerfreie Bonbons oder Kaugummis entscheiden. Immer wenn du das Verlangen nach einer Zigarette verspürst, nutzt du diese Produkte, anstatt Schokolade und Burger zu essen. Auch Obst und Gemüse solltest du bereitlegen, am besten die Sorten, die wenig Kalorien haben.

Tipp 5 – Finde einen Traum, den du dir erfüllen willst

Jeder Mensch hat gewisse Träume, die natürlich auch Geld kosten. Du willst endlich mal wieder in den Urlaub? Du möchtest eine komplett neue Garderobe? Du willst ein neues Auto? Dann setze dir jetzt ein Ziel, bevor du die Zigaretten, den Aschenbecher und das Feuerzeug in den Müll schmeißt. Mit einem Ziel ist alles einfacher. Du solltest dir einen Zettel auf den Tisch legen, dort steht das Ziel in fetten Buchstaben. Dazu schreibst du mit Rot, was dein Wunsch kosten wird. Mit Grün schreibst du jeden Tag darunter, wie viel Geld du schon gespart hast, weil du keine Zigaretten mehr kaufst. Was bitte kann mehr motivieren, als ein langersehnter Traum, den du dann jeden Tag vor Augen hast?